MovE Versicherungsmakler GmbH

Büroöffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 8:30 bis 13:00 Uhr

oder nach Vereinbarung

Berufsunfähigkeit

Berufs­unfähig­keitsversicherung

Berufs­unfähig­keit ist die dauernde krankheits-, unfall oder invaliditätsbedingte Unfähigkeit einer Person, ihren Beruf auszuüben.

Teilweise Berufs­unfähig­keit ist eine entsprechende Beeinträchtigung, aufgrund derer eine Person ihren Beruf nur noch zum Teil ausüben kann.

Im Gegensatz zur Erwerbsunfähigkeit liegt eine Berufs­unfähig­keit auch dann vor, wenn der Betroffene gesundheitlich imstande wäre, einen anderen, jedoch gegebenenfalls sozial weniger angesehenen oder mit (erheblichen) Einkommenseinbußen verbundenen Beruf auszuüben.

 

Die finanziellen Folgen der Berufs­unfähig­keit lassen sich mit einer privaten Berufs­unfähig­keitsversicherung absichern.

 

Auch die gesetzlichen Rentenversicherung beinhaltete bis zum 1. Januar 2001 einen Berufs­unfähig­keitsschutz.

Im Zuge der Reformen der Agenda 2010 wurde er jedoch zugunsten einer reinen Erwerbsunfähigkeitsabsicherung abgeschafft, da das Risiko nicht rein existenzieller Natur war, sondern auch den sozialen Status sicherte. Ein Bestandsschutz wurde lediglich für alle Versicherten gewährt, die vor dem 2. Januar 1961 geboren wurden.



[ zurück ]

 
Schließen
loading

Video wird geladen...